Türeinbau

Einbau in Türpanele

Allgemeines

  • Die petWALK Tiertüre können sehr einfach in bewegliche Baukörper wie Flügel- oder Schiebetüren eingebaut werden.
  • Bei dünnen Türblättern unter 10cm dicke erfolgt der Einbau ähnlich wie in Isolierglas, in dicken Eingangstüren ist auch ein eleganter vollintegrierter Einbau innerhalb des Türfutters möglich.
  • Der Einbau in Panele zeichnet sich vor allem durch eine rasche und saubere Installation aus und ermöglicht einen unkomplizierten Rückbau im Falle eines Wohnortwechsels

Einbauöffnung

  • Die Maße für die Öffnung sind beim Modell „Medium“ 38 ± 1 cm x 53 ± 1 cm.
  • Für das Modell „Large“ muss die Einbauöffnung 48 ± 1 cm x 73 ± 1 cm betragen.
  • Dabei ist zu beachten, dass von den Seitenkanten der Öffnung umlaufend noch mindestens 3 cm Platz bis zu einer Begrenzung des Bauteils vorhanden ist, damit der Rahmen der petWALK Tiertüre montiert werden kann.
  • Führen Sie das Anschlusskabel innerhalb des Türflügels zur Scharnierseite und verwenden Sie einen handelsüblichen Übergang um zum Rahmen zu gelangen.
  • Positionieren Sie die Öffnung soweit unten wie möglich, um Ihren Tieren eine möglichst bequeme Benutzung zu ermöglichen.
  • Wir empfehlen die Verwendung eines Tür-Kontaktes. Wird der Flügel geöffnet, wird dadurch die Funktion der Tiertüre unterbunden, bei geöffneter Tiertüre schließt diese sofort. So wird eine Kollision verhindert. Voraussetzung für den Anschluss an die petWALK Türe ist ein Anschlusskabel für einen Türkontakt.
  • Positionieren Sie die Türe so nahe wie möglich zu einer Glasleiste. So können sie das Anschlußkabel bequem dahinter verstecken.

Tipps

petWALK - Türeinbau
  • In Fällen, in denen ein herausragendes Maß an Wärmedämmung gewünscht wird, kann der Rahmen der Tiertüre noch mit einer Zusatzdämmung versehen werden.
  • Das Standard Türelement ist für Bauteilstärken bis 10 cm geeignet. Je nach Bauteilstärke drehen Sie bitte die Gewindestangen entsprechend weit aus dem Außenrahmen heraus, damit Sie mit der Schraube die Gewindestange zu fassen bekommen. Beim Anziehen der Schraube dreht sich die Gewindestange von selbst wieder entsprechend hinein, so dass ein sicherer Halt gegeben ist.

Einbauvideo

Einbauanleitung

Einbaudetails

Einbaudetail in Türpanel mit Spacer
Einbaudetail in Türpanel ohne Spacer mit optionaler Zusatzdämmung
Einbaubeispiele
  • Tierheim (Niederösterreich, AT)

    Tierheim Ternitz
    • Einbauort: Katzen- und Hundezimmer
    • Einbauart: Türe und Wand
    • Anforderung: Dauerbetrieb,Heizkosten
    • Im Tierheim Schwarzatal finden viele heimatlose Tiere eine liebevolle und artgerechte Betreuung. Dazu zählt auch die Möglichkeit nach Lust und Laune zwischen Innen- und Außengehege wechseln zu können. Gerade im Winter verursachten die konventionellen Katzenklappen und offenen Metallschieber aber hohe Heizkosten.

      Aus diesem Grund haben wir gemeinsam mit der Tierheimleiterin Mitte 2012 ein Pilotprojekt gestartet und zunächst ein Katzenzimmer und ein Hundezimmer mit einer petWALK Türe ausgestattet. Die Lösung hat sich im Dauerbetrieb sehr bewährt. Die Tiere haben die Türen sofort verwendet und die Zimmer sind spürbar wärmer und angenehmer geworden. Daher sollen sobald wie möglich die restlichen Zimmer folgen.

      Der ORF hat in NÖ heute "Verrückt nach Tier" am 09.02.2013 über das Projekt und die Erfahrungen des Tierheimes berichtet