Suchergebnisse für: 'rfid'

7 Artikel

pro Seite

7 Artikel

pro Seite

  • Funktionsweise

    Wie funktionieren petWALK Tiertüren?

    Sesam öffne dich!

    petWALK vs. Flap

    Einfache Bedienung

    • Studien von umständlichen Bedienungsanleitungen und eine komplizierte Inbetriebnahmen ist bei petWALK Tiertüren nicht notwendig
    • Alle Funktionen können bequem und einfach mit der Fernbedienung gesteuert werden. Jeder Taste ist eine Funktion zugeordnet. Die großen unmissverständlichen Symbole auf den Tasten entsprechen den Symbolen am Display der petWALK Tiertüre. Der momentane Betriebszustand der Türe wird am Display durch die Ampelfarben wiedergegeben ("grün" bedeutet Eingeschaltet oder Erlaubt, "rot" bedeutet Verboten, usw.). So gibt Ihnen ein kurzer Blick auf das Display jederzeit einen Überblick über den Betriebszustand.
    • Mehr Informationen über die Bedienung und Einstellung der petWALK Tiertüre finden Sie hier
    petWALK vs. Flap

    Volle Kontrolle

    petWALK vs. Flap
    • Durch die elektromotorische Steuerung und die RFID basierende Zutrittskontrolle ist eine Reihe von Komfortfunktionen möglich, die es in dieser Form nur bei petWALK Tiertüren gibt.
    • So kann zum Beispiel festgelegt werden, zu welchen Zeiten Ihre Tiere ins Innere oder nach außen dürfen. Eine „Tierarztfunktion“, die ausgewählte Tiere nur eintreten aber nicht mehr ins Freie lässt, hilft zum Beispiel beim „Einsammeln“ der Haustiere. Durch einen Dämmerungsschalter kann man vermeiden, dass die Tiere über die Nachtstunden ins Freie gelangen, ein Feuchtigkeitssensor stellt sicher, dass bei Regen die Türe verschlossen bleibt, um Verunreinigungen des Innenbereiches zu vermeiden. Selbstverständlich kann die Türe akustisch signalisieren, welches Tier gerade ein- oder austritt.
    • Durch die Verwendung der chipgesteuerten Zutrittskontrolle auch für den Innenbereich kann verhindert werden, dass Kleinkinder unbemerkt durch die Tiertüre ins Freie gelangen können.
    • Die Türe bemerkt auch, wenn versucht wird sie unberechtigt zu öffnen und signalisiert dies mit einem lauten Alarmsignal. Zusätzlich kann man die Tiertüre an vorhandene Alarmsysteme anbinden, wobei hierbei ein Öffnungskontakt simuliert wird, den die petWALK Türe nur im Falle eines Aufbruchsversuches unterbricht. Weiters ist auch eine Integration mit bestehenden Alarmanlagen möglich.
  • Technische Daten

    Montagehandbuch
    PDF (2,8 MB) Benutzerhandbuch
    PDF (4 MB) petWALK.control
    PDF (1,4 MB)
    Einbaudetails
    PDF (6,2MB)
    DWG (760KB)
    Thermische Eigenschaften
    PDF (2,4MB)
    Drucksorten
    Folder-PDF (1,5MB)
    GerätemaßeMediumLarge
    Gesamtabmessung42cm x 57cm x 9cm52cm x 77cm x 9cm
    Einbaumaße38cm x 53cm ±1cm48cm x 73cm ±1cm
    Durchgangslichte20cm x 30cm30cm x 50cm
    Bauteilstärken
    Standardausführung
    2cm - 10cm
    mit optionalen Abstandhaltern:
    ≤ 2cm
    mit optionalem Tunnel:
    10cm - 75cm
    WärmedämmwerteEconomyPassive House
    U-Wert0,811 W/(m²K)0,523 W/(m²K)
    Luftdurchlässigkeit gemäß Prüfnorm für Fenster, Türen EN 12207 - 1999–11
    Klasse 4
    Schlagregendichtheit gemäß Prüfnorm für Fenster, Türen EN 12208 - 1999–11
    Klasse E1050
    RFID (Tier-Chip) Unterstützung
    Implantierte und externe Transponder gem. ISO-Normen 11784 / 11785 FDX-B
    Reichweite implantierte Transponder:0-15cm
    Reichweite externe Transponder:15-30cm
    Einbruchssicherheit
    Durch ein berührungsloses Zutrittskontrollsystem
    Durch ein eingebautes Alarmsystem
    Durch Integrationsmöglichkeit in bestehende Alarmanlage
    Durch Verwendung von WK2 zertifizierter Beschlägen und hochfester Materialien
    Klimatische Bedingungen
    Innenraum0°C bis +40°C
    Außenbereich-40°C bis + 85°C
    Stromversorgung
    Eingangsspannung90-264V AC
    Ausgangsspannung24V DC
    Grundlast0,2A
    Kabellänge1,8m
    Akku12V 0,8A
    Pufferbatterie UhrCR3220
    Sensoren
    Kapazitive Bewegungssensoren
    Passive Infrarot Bewegungssensoren
    Regensensor (Optional)
    IR-Empfänger für Fernbedienung
    Türöffnungskontakt
    Schnittstellen
    Serielle Erweiterungsschnittstelle
    433,92 MHz Funkempfänger für externe Umweltsensoren
    Potentialfreier Signalausgang für Alarmsysteme
    Anschluß für sekundären Türöffnungskontakt (optional bei Tür in Türeinbau)
  • Erweiterungen

    petWALK.control

    • Vollständig vernetzt: Eine kleine Box verbindet jede petWALK Türe mit dem Internet und eröffnet bahnbrechende neue Möglichkeiten!
    • Sie ermöglicht Ihnen die einfache Steuerung und Konfiguration Ihrer Türe von jedem Ort auf der Erde und die Integration mit anderen Cloud-basierten Diensten und Geräten wie Überwachungskameras und die Erweiterung von Türfunktionen mit zusätzlichen Modulen wie dem externen petWALK RFID Access Modul.
    • Mit etwas Geschick kann der nachträgliche Einbau von jedem petWALK-Besitzer selbst durchgeführt werden.

    •  VIDEO |   SHOP |   MEHR INFOS

    Tunnel

    • Wenn Sie die petWALK Tiertüre in dickes Mauerwerk einbauen möchten, hilft Ihnen unser variables Tunnelsystem. Es wird in unterschiedlichen Längen im 10cm Raster angeboten und beim Einbau auf das genaue Einbaumaß gekürzt.
    • Die Tunnelplatten sind aus HPL (High Pressure Laminate), einem hochbelastbaren und feuchtigkeitsbeständigen Material. Sie besitzen eine weiße und eine graue Seite und können beidseitig verwendet werden. So können Sie zum Beispiel eine graue Bodenplatte und weiße Wände wählen und damit den Boden weniger schmutzempfindlich und den Tunnel trotzdem hell und freundlich gestalten.
    • Der Tunnel besteht aus 4 wasserfesten Laminatplatten, die in entsprechende Nuten in den beiden Gerätehälften gesteckt werden und so den Mauerausschnitt sauber verkleiden und luftdicht verschließen. Im Tunnelset sind neben den Tunnelplatten auch noch Dichtungsbänder für eine luftdichte Ausführung, 8 Gewindestangen zur Schraubenverlängerung und ein Verlängerungskabel für die Elektronik enthalten.

    •  Video - Lieferumfang  |   SHOP | 
    petWALK vs. Flap

    Zusatzdämmung

    petWALK Zusatzdämmung
    • Sollten Sie ganz besonders hohe Ansprüche an die Wärmedämmeigenschaften der petWALK Tiertüre stellen, so können Sie mit Hilfe der optionalen Rahmendämmung (derzeit nur für Modell "Medium" erhältlich) den standardmäßig bereits hervorragenden U-Wert auf unter 0,5 W/m2K reduzieren.
    • Die 5cm dicke Rahmendämmung wird einfach auf den Außenrahmen aufgesteckt und seitlich mit Hilfe von vier Schrauben fixiert. Das Dekor kann direkt auf die Dämmschale montiert werden.
    • Falls Sie Rollläden besitzen, beachten Sie, dass die Zusatzdämmung zirka 5 cm über aus der Verglasung herausragt.

    •  SHOP

    Türkontakt

    • Der optionale Türkontakt wird für den Türeinbau empfohlen. Dieser stellt sicher, dass die petWALK Tiertüre geschlossen bleibt, wenn die Eingangstüre geöffnet wird. Wird die Eingangstüre bei geöffneter Tiertüre geöffnet, schließt die petWALK Tiertüre sofort. So werden Kollisionen verhindert.
    • Das Tür-in-Tür Kabel dient zum Anschluss der Tiertüre an einen externen Öffnungskontakt. petWALK Türen unterstützen alle üblichen Türkontakte (NC, NO).
    • Der Öffnungsmelder besteht aus einem Magnetkontakt (Reed) und einem Magnet. Diese werden entweder parallel, stirnseitig oder orthogonal zueinander – in einem Abstand von maximal 13 mm – angebracht. Der Stromkreis dieses NO-Öffnungsmelders ist im Ruhezustand geöffnet. Vergrößert sich der Abstand zwischen Reed und Magnet, wird der Stromkreis unterbrochen und die petWALK Türe schließt automatisch und bleibt geschlossen. Optimaler Montageort ist die Mitte Ihres Tür- bzw. Fensterrahmens.

    •  SHOP
    petWALK Türkontakt

    Anschlusskabel - Alarmrelais

    petWALK Alarmkabel
    • petWALK Tiertüren können einfach an eine Alarmanlage angebunden werden. Für das Alarmsystem verhalten sie sich gleich wie ein gesichertes Fenster. Solange die Türe bestimmungsgemäß geöffnet wird, simuliert die petWALK Tiertüre ein geschlossenes Fenster, wird das Türblatt jedoch gewaltsam aufgebrochen, so meldet die Türe ein geöffnetes Fenster. So können Ihre Haustiere auch bei scharfer Alarmanlage ihre Gewohnheiten beibehalten und Ihr Haus bleibt trotzdem gesichert.
    • Wenn Sie das Anschlusskabel Alarmrelais mit Ihrer Türe mitbestellen, installieren wir bereits ab Werk alle nötigen Anschlüsse für eine Alarmanlage auf der Steuerelektronik, sodass Sie oder Ihr Installationsbetrieb einfach jegliches kabelgebundene Alarmsystem an drei Litzen, die aus dem Gerät herausragen, anschließen können.
    • Sollten Sie zu einem späteren Zeitpunkt die petWALK Tiertüre in Ihre Alarmanlage integrieren wollen, dann können Sie das Kabel mit etwas Geschick auch selbst montieren.

    •  SHOP

    Unterputznetzteil

    • Für einen unsichtbaren Anschluss an die Spannungsversorgung, speziell beim Mauereinbau, empfehlen wir die Verwendung des optionalen Unterputznetzteiles. Das Netzteil kann in einer Unterputzverteilerdose, im Zählerkasten oder direkt in den Tunnelhohlraum bei der Tiertüre eingebaut werden.

    •  SHOP
    petWALK Türkontakt

    Regensensor Set

    petWALK Türkontakt
    • Mit Hilfe des Funk-Regensensor-Sets können Sie sicherstellen, dass Ihre Tiere bei Regen im Haus bleiben und so keinen Schmutz hineintragen.
    • Das Set besteht aus einer 433 MHz Empfangseinheit im Gerät, dem Regensensor Funkmodul und dem professionellen, batteriebetriebenen Regenfänger.

    •  SHOP
  • Das petWALK Türmodul


    • Weltweit Einzigartig
    • Das petWALK Türmodul ist das Herz Ihrer persönlichen Tiereingangslösung. Es vereint die hervorragenden thermischen Eigenschaften eines Hochleistungsfensters mit der Sicherheit einer Eingangstüre und dem Komfort eines automatischen Tüöffners, der Ihre Tiere berührungslos erkennt und nur ihnen öffnet.
    • Qualität „Made in Austria“
    • petWALK Türen werden in Österreich gefertigt. Dabei kommen nur erprobte und hochwertige Materialien von Produzenten aus Österreich, Deutschland, der Schweiz und USA zum Einsatz.
    • Das Gehäuse ist aus Polyurethan-Integralschaum (PUR) und bietet neben exzellenten Dämmwerten eine hohe mechanische Belastbarkeit und lange Lebensdauer. Sämtliche mechanische Komponenten sind aus verzinktem Stahl gefertigt und genau wie die Antriebskomponenten für den Dauerbetrieb ausgelegt. Die WK2 geprüften Beschläge stammen von einem großen österreichischen Markenhersteller, die Silikondichtungen von einem bekannten Schweizer Produzenten.

    Türanschlag

    • Selbstverständlich können Sie bei petWALK Türen die Öffnungsrichtung wählen. So können Sie passend zu Ihrer persönlichen Wohnsituation zwischen einer links angeschlagenen und einer rechts angeschlagenen Tiertüre wählen.
    • Eine rechts angeschlagene Türe öffnet immer nach innen auf die rechte Seite und eine links angeschlagene Türe dementsprechend immer nach innen auf die linke Seite (Blickrichtung von innen nach außen).
    • Wenn Sie die petWALK Tiertüre in einen beweglichen Baukörper, wie z.B. einem Türblatt einbauen, sollten Sie dieselbe Anschlagseite wählen.
    petWALK doors for pets

    Lieferumfang

    • Das petWALK Türmodul beinhaltet standardmäßig bereits den gesamten Funktionsumfang. Erhältlich ist es in zwei unterschiedlichen Größen, mit unterschiedlich angeschlagenem Türblatt und für alle denkbaren Einbausituationen.
    • Zudem beinhaltet es alles, was zum Einbau in Bauteile von bis zu 10 cm Dicke benötigt wird. Für dünne Baukörper von unter 5 cm Stärke ist auch ein sogenannter Spacer vorhanden. Weiters sind im Lieferumfang eine Fernbedienung, ein Steckernetzgerät, ein RFID Halsbandanhänger und Ersatzklettverschlüsse enthalten.
    • Das Tümodul selbst besteht aus dem Außenrahmen und dem Innenrahmen, die mittels Gewindestangen an einen Bauteil, der eine geeignet große Öffnung besitzt, aneinander und damit auch an das Bauteil gepresst werden.
    • Am Außenrahmen sind die Antriebe, das automatisch bewegte Türblatt, die Schließmechanismen, sowie die Steuerelektronik und eine Backup-Batterie angebracht. Der Innenrahmen enthält die Anzeige und die Empfangseinheit für die Fernbedienung.
  • Der beste Kundenservice der Welt.
    Schön, dass Sie hier sind!